Massage TCM

Traditionell Chinesische und Traditionell Europäische Medizin (TCM)

Die TCM ist heute in vieler Menschen Munde. Oft gilt sie in der Meinung der Patienten als Alternative zur westlichen Medizin. Meine Ordination sieht die TCM als Unterstützung und als Begleiterin der Schulmedizin. Informieren Sie sich in welchen Bereichen der Medizin wir auf Jahrhunderte überlieferte Methoden setzen.

Kräuter:

Naturprodukte wie Kräuter, Gräser und Blüten enthalten Stoffmischungen die je nach Indikation Schmerzen lindern, Abwehrkräfte stärken, den Stoffwechsel beeinflussen, den Geist beruhigen und in körpereigene Regulationsmechanismen eingreifen.

Aromaölmischungen:

Die Nase und die Haut nehmen Stoffe auf. Aromen dringen über unseren Geruchssinn tief ins Hirn. In der Aromatherapie werden diese Effekte gezielt genutzt. Beruhigende Öle, Muskelentspannung, Durchblutungsförderung, Stoffwechselanregung und die Förderung der Selbstheilungskräfte sind zentrale Themen der Aromaanwendung.

Akupunktur:

Mit Nadeln aber auch mit gezielten Druck- und Massagetechniken lassen sich Punkte in der Akupunktur stimulieren. Einsatzgebiete sind Allergien, Schmerzen, Verdauungsprobleme, Stimmungsschwankungen, Wechselbeschwerden und Stoffwechselprobleme. Gezielt wird je nach Beschwerdebild für jeden Patienten die Therapie individuell zusammengestellt.

Gewürzbäder:

Schon die alten Römer verwendeten Gewürze als Badezusatz. Bekannt ist der Einsatz von Gewürzbädern vor allem bei Leiden des Bewegungsapparates und bei seelischen Problemen sowie bei Durchblutungsstörungen. Die Kraft der Natur dieser Essenzen beruhigt, entspannt Nerven und lässt die Muskeln wieder Geschmeidigkeit gewinnen. Gelenke und Wirbelsäule werden im warmen Wasser zur Erholung angeregt.